fbpx

Zum letzten mal von vorne beginnen - deinen Weg gehen!Wenn es darum geht, Frieden mit dem Essen zu schließen, verbringe ich viel Zeit damit, Frauen zu helfen, diesen speziellen Teufelskreis zu durchbrechen:

1. ich will etwas verändern

2. ich lasse alles wieder sein

3. ich fange wieder von vorne an
(um dann alles wieder und wieder zu wiederholen)

Vielleicht warst du auch schon einmal in diesem Hamsterrad und hast vielleicht selbst festgestellt, dass du danach oft sogar zugenommen hast und noch weniger Zuversicht hattest, als vor dem Versuch!

Mir ist es wirklich wichtig, diesen Zyklus von „immer wieder von vorne beginnen“ zu durchbrechen, dass ich nicht oft genug darüber schreiben/reden kann.

Es gibt zwei Wege – welchen Weg wählst du?

Der eine besteht darin, immer wieder von vorne zu beginnen. Das ist der hoffnungslose Teufelskreis, der alles sogar verschlimmern kann. Wieder eine neue Diät starten, wieder mit der Hoffnung, dass es diesmal klappt, um dann zum xten Mal enttäuscht da zu sitzen und sich einzugestehen, die Wunderpille gibt es doch nicht.

Dann gibt es allerdings noch eine andere Möglichkeit. Dabei geht es um einen Weg, der dir tatsächlich dabei helfen kann, Dynamik und Motivation aufzubauen und langfristig Ergebnisse zu erzielen.

Der Weg, der dir Ergebnisse bringt!

Es bringt jetzt nichts, weiterhin die Wand (das Hindernis) anzustarren, gegen die du schon x Mal gelaufen bist, Anlauf zu nehmen und wieder auf sie loszurennen. Allerdings tun genau dies viele kluge Frauen, wenn sie aufhören wollen, zu viel zu essen.
Wichtige Änderungen im Verhalten können den Unterschied machen. Wenn du bereit bist, wirklich langfristig etwas zu verändern, dann lies weiter!

1. Mache einen tiefen Atemzug

Pause. Atmen. Bringe dich in einen Zustand, in dem du bereit bist, bewusst zu handeln, anstatt aufgrund von Panik, Verzweiflung oder Frustration. Wir reagieren oft ganz unbewusst und diese Reaktionen bestehen in der Regel aus alten, bekannten Verhaltensweisen und oft nicht hilfreichen Formen, mit sich selbst zu reden.
Wenn man gestresst, müde, beschäftigt oder überfordert ist, wechselt man leicht in den Reaktionsmodus. Daher: hol erstmal tief Luft. Entscheide dich, dass du die Verantwortung dafür übernehmen wirst, wie du vorgehst und was du anders machst.

Den Atem kurz anhalten, wieder atmen und ein Gefühl der Zweckmäßigkeit erzeugen. Klingt wie ein Kinderspiel, oder? Aber es ist wahrscheinlich der häufigste Schritt, den viele Frauen überspringen, wenn sie ihre Ernährung ändern wollen. Dieser Schritt ist so wichtig, dass er in meinem persönlichen Programm „Schließe Frieden mit dem Essen“ zu einem sehr wichtigen Teil geworden ist, denn das ist das Fundament auf dem wir aufbauen. Dieser Schritt ist wirklich wichtig, daher überspringe ihn nicht! Es geht darum, sich seiner selbst wieder bewusst zu werden und sich zu spüren!

2. Schau dir an, was dich bisher aufgehalten hat

Bevor du irgendetwas tust, nimm dir die Zeit, dich mit deinem Hindernis vertraut zu machen. Hast du keine Kraft mehr? Frage dich warum. Frage dich, was du brauchst, um etwas zu verändern.
Ständig von vorne zu beginnen, ist eine frustrierende Übung, wenn du wiederholt dasselbe tust und erwartest, andere Ergebnisse zu erzielen.

Wenn du das, was du in der Vergangenheit gelernt hast, nutzt, um dieses Mal einen besseren, anderen Weg einzuschlagen, wirst du erfolgreich sein.

Erstelle dir eine Liste mit den Dingen, die funktionieren und die nicht funktionieren. Beobachte dich, was tut dir gut und was nicht? Schreibe dir die Punkte auf und schau jede Woche darauf, was du gelernt hast.
So findest du heraus, was am besten zu dir passt.

Wenn du dir erlaubst zu lernen und durch deine Fehler zu wachsen, indem du weißt, was nicht funktioniert und was funktioniert, wirst du viel bessere Ergebnisse erzielen.

3. Zerlege es in Einzelteile

So ungeduldig du auch sein magst, dauerhafte Ergebnisse entstehen dadurch, dass du einen Ansatz hast, den du beibehalten und halten kannst. Wir erreichen mehr, wenn wir uns immer nur auf eine Sache konzentrieren. Scheue dich nicht, kleine Schritte zu unternehmen oder dich nur auf eine Überforderung oder eine emotionale Essensaufgabe gleichzeitig zu konzentrieren. In meinem persönlichen 1:1 Programm schauen wir uns Schritt für Schritt bestimmte Themen an, anstatt zu versuchen, alles auf einmal zu lösen.
Wenn du dir selbst die Erlaubnis gibst, deine Handlungen machbar und fokussiert zu halten, wirst du möglicherweise überrascht sein, dass die Auswirkungen tatsächlich größer sind als erwartet.

4. Kombiniere die erforderlichen Tools sowie die Verantwortlichkeit so, dass es sich machbar anfühlt

Wenn du neu startest, dann überlege dir zunächst, was dich in der Vergangenheit behindert hat und bemühe dich, diese Bedenken proaktiv anzugehen. Welche Fähigkeiten, welches Mindset möchtest du schon von Beginn an stärken? Wie beurteilst du selbst deine Fähigkeit, dir treu zu bleiben? Benötigst du Hilfe dazu?

Nimm dir unbedingt Zeit zu überlegen, was dich darin unterstützt, bei dir zu bleiben und deine Ziele zu manifestieren. Wenn du es alleine nicht schaffst, dann hole dir Unterstützung. Entweder holst du sie dir in deiner Familie, deinen Freunden oder du holst dir persönliche Unterstützung von mir und wir schauen individuell, was es für dich braucht, um deine Herausforderungen oder Hürden zu meistern und endlich die Veränderung zu schaffen, die du dir so sehr wünscht! Veränderung ist so viel leichter, wenn du dich nicht alleine fühlst!

Möchtest du ein Programm, das dir dabei hilft, den richtigen Weg zu beginnen (anstatt in einen anderen Teufelskreis einzutauchen)? Ich habe mein Angebot genau darauf ausgerichtet, sodass du näher an deine Ziele herankommst!

Um zu sehen, ob mein Angebot auch wirklich für dich passt, melde dich einfach hier zu meinem kostenlosen Erstgespräch an!

Teile deine Erfahrungen und deinen Weg gerne in den Kommentaren mit mir!

Liebe Grüße
Marianne

Das letzte Mal „wieder von vorne beginnen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.